Home     Über uns    Institutionen    Schulen    Termine    Teilnahmeformular    Die Besten    Auszeichnungen    Kontakt
Bestenermittlung:

Die Platzierung, Noten-durchschnitt und die Herkunft der Schüler aus den Bestenermittlungen sehen Sie unter der Rubrik "Die Besten"

Ansehen

Teilnahmeformular


Hilfreiche Links:

 Schülerseiten:

 Firmenseiten:


Willkommen !

Sehr geehrte Schulleitung, liebe Schülerinnen und Schüler,

2010 gab es eine Neuauflage des Wettbewerbs "Schüler fördern und fordern", den unser Verein "Die Region Vorpommern e.V." einige Jahre sehr erfolgreich durchführte. Hierbei geht es darum, gute und sehr gute Schüler zu finden, sie für Ihre Leistungen zu prämieren und Ihnen die Wertschätzung unserer ganzen Region auszudrücken. Wir tun dies, weil wir wollen, dass dadurch die Bindung zu unserer Heimatregion sich festigt und guter Nachwuchs im Lande bleibt oder später wiederkommt.

Unser Projekt hatte in den letzten Jahren so sehr an Eigendynamik gewonnen, dass die meisten Wettbewerbsteilnehmer bereits unaufgefordert Ihre Zeugnisse einsendeten und auch die Vielzahl der Schulen ständig wuchs. Nicht zuletzt werden dazu unseren feierlichen Auszeichnungsveranstaltungen mit Eltern und Angehörigen, regionalen Medien und Vertretern der Öffentlichkeit wieder beitragen.


"Wenn Du davon träumst, beim Schulfest den ersten Preis zu kriegen und dafür fleissig lernst, dann kann Dein Traum in Erfüllung gehen."
("Filmzitat "Das weiße Band. Eine deutsche Kindergeschichte")

 

Ergebnisse Jugend fördern und fordern 2010

Alle Angaben ohne Gewähr!

5.KLASSE: 1. Josefa Ferse (Regionale Schule "An der Prohner Wiek" Prohn) • 2. Teresa Wolter (Regionale Schule "Caspar David Friedrich" Greifswald) • 3. Julia Zentes (Ostseeschule Ückeritz) • • • 6.KLASSE: 1. Josephine Marie Jacoby (Freie Schule Zinnowitz) • 2. Klara Klug (IGS Grünthal Stralsund) • 3. Julia Dembowski (Regionle Schule "Heinrich Heine" Karlshagen) • • • 7.KLASSE: 1. Lisa Steuer (Schlossgymnasium Gützkow) • 2. Rebekka Braatz (Gymnasiales Schulzentrum Barth) • 3. Tobias Korth (Hansa-Gymnasium Stralsund) • • • 8.KLASSE: 1. Lene Scheuschner (Hansa-Gymnasium Stralsund) • 2. Franka Fischbeck (Hansa-Gymnasium Stralsund) • 3. Bastian Bethke (IGS Grünthal Stralsund) • • • 9.KLASSE: 1. Alina-Sophie Pamatath (Schulzentrum am Sund Stralsund) • 2. Pauline Damer (Gymnasiales Schulzentrum Barth) • 3. Dajana Jährling (Regionale Schule "Robert Koch" Grimmen) • • • 10.KLASSE: 1. Lisa Sophie Kasten (Schulzentrum am Sund Stralsund) • 2. Julia Gadenne (Gymnasiales Schulzentrum Barth) • 3. Rebecca Grimm (Gymnasiales Schulzentrum Barth) • • • 11.KLASSE: 1. Eric Heiden (Gymnasium "Alexander von Humboldt" Greifswald) • 2. Stefan Glöckner (Gymnasium "Alexander von Humboldt" Greifswald) • 3. --- • • • 12.KLASSE: 1. Judith Langner (Gymnasium Grimmen) • 2. Daniel Schulz (Gymnasium "Friedrich Ludwig Jahn" Greifswald) • 3. --- • • •

Um den Ticker mal anzuhalten, gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger ohne zu Klicken drauf.

Projektzeitraum:  Sommer 2001 - 2006, Neuauflage: 2010

Schirmherr:      Herr Erwin Sellering - Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern

Verantwortlich: Herr Andreas Seyfert - Vorstandsvorsitzender
                         Herr Ralf Adamitza - Vorstandsmitglied

Unterstützung: Herr Holger Fabian - Regionalkoordinator des Vereins



Arbeitsthese I

Vorpommern

Urlaubsstandort: erstklassig
Bildungsstandort: drittklassig

Arbeitsthese II

Die langfristigen Hauptressourcen Vorpommerns
1. Natur und alles, was damit zusammenhängt
2. Humankapital



Wie sieht die Realität aus?

• Der Bildung und Erziehung kommt viel zu wenig Bedeutung zu
• Viel zu wenig Förderung für
- Begabte
- Lernschwache
• Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schulabgänger jeder Ebene werden deutlich schlechter/weniger
• Die Leistungsbereitschaft nimmt ständig ab
• Und weitere Argumente, die jeder sofort aus eigener Erfahrung ergänzen kann

Wie wirkt sich das schon heute aus?

• viele Auszubildende erreichen nicht das Ausbildungsziel
• Gute verlassen die Region, weil sie die offenen Stellen nicht finden bzw. der Lohn zu gering ist
• es können offene Stellen nicht besetzt werden, weil es an qualifiziertem Personal fehlt

Wie wird sich das in den nächsten Jahren auswirken?

• Auf Grund der demografischen Entwicklung wird ein deutlicher personeller Engpass entstehen
• Unternehmer werden nehmen müssen, wen sie gerade bekommen können, auch wenn dessen Qualität eigentlich nicht reicht
• Dadurch wird die Wettbewerbsfähigkeit weiter sinken

Wie können wir dem entgegen wirken?

• Das Problem erkennen und jetzt handeln
• Lehrer und Schüler motivieren
• Jugend fördern und fordern
• Neben der Bildung auch Erziehungsarbeit

Wie können wir Lehrer sensibilisieren?

• Verbindung Lehrer - Unternehmer entwickeln
• Vorbildliche Lehrer ehren
• Freiwillige Praxisseminare anbieten

Wie können wir Schüler motivieren?

• Den Schülern frühzeitig klarmachen, dass sich gute Leistungen lohnen
• Prämien ( Sach- und Geldprämien )
• Praktikantenplätze, Ferienarbeitsplätze und Ausbildungsplätze vorrangig für leistungswillige Schüler

Was haben Unternehmer von ihrem Engagement?

• Frühzeitige Sichtung von leistungsfähigem Nachwuchs
• Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
• Mit ausgezeichneten Mitarbeitern kann man mehr erreichen

Was unternehmen wir?

• Wir suchen Mitstreiter und Sponsoren, die unsere Ziele teilen und ein Interesse daran haben, dass guter Nachwuchs in der Region bleibt.
• Wir loben Prämien aus, überreichen diese in öffentlichen, für Schüler und Eltern emotional sehr ansprechenden Auszeichnungsveranstaltungen in verschiedenen Städten Vorpommerns

Wie ist das Prozedere?

  • Zu jedem Schuljahresende bitten wir alle Schüler Vorpommerns um die Einsendung der - von der jeweiligen Schule beglaubigten - besten Zensurendurchschnitte auf einem speziellen Erfassungsbogen.
  • Gewertet werden die besten 10 Zensurendurchschnitte aller Schularten.
  • Bei Zensurengleichstand zählt das Datum des Einganges beim DRV.
  • Prämiert wird gestaffelt nach Altersklassen mit Geld- und Sachprämien.
  • Zusätzlich zur Prämierung wird in diesem Jahr den Gewinnern erstmalig die Gelegenheit gegeben, die am Projekt beteiligten Unternehmen und ihre Vertreter persönlich kennenzulernen. Diese Gespräche bieten eine besondere Chance, direkt Ausbildungs- und Praktikumsplätze zu erhalten!


Wie hat sich dieses Projekt bisher entwickelt?

  • 2002: Klassenstufe 10 und 13 , Teilnehmer: 29 Schüler, 6 Auszeichnungen
  • 2003: Klassenstufe 7 bis 13, Teilnehmer: 76 Schüler, 11 Auszeichnungen
  • 2004 (Hj.): Klassenstufen 4 bis 13, Teilnehmer: 87 Schüler, 30 Auszeichnungen
  • 2004: Klassenstufen 4 bis 13, Teilnehmer: 97 Schüler
  • 2005 (Hj.): Klassenstufen 4 bis 13, Teilnehmer: 178 Schüler
  • 2005: Klassenstufen 4 bis 13, Teilnehmer: 127 Schüler
  • 2006: Klassenstufen 4 bis 13, Teilnehmer: 63 Schüler
  • ...
  • 2010 (Hj.): Klassenstufen 5 bis 12, Teilnehmer: 79 Schüler, 22 Auszeichnungen

  • Wie soll es weitergehen?

    • Fortführung des Projektes in bisheriger Form
    • Noch engere Verknüpfung von Wirtschaft und Schule in Form von Praktika oder Lehrstellen
    • Entwicklung einer Kontaktdatenbank zur gezielten Suche nach geeigneten Bewerbern

    Seien Sie also 2011 mit dabei !

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Seyfert
    Vorstandsvorsitzender

    sowie
    Schüler, Unternehmer, Lehrer und Eltern.


    Unsere Suchfunktionen:

    Kostenlose Schulen-, Ferienjob-, Praktikum- und Lehrplätzesuche für die Schüler aus unserer Region.

    Nach der Anmeldung können Unternehmen aus der Region ihre Daten zur Ferienjob-, Praktikum- und Lehrplätze für die Schüler aus userer Region eintragen.


    Bestenauszeichnungen:


    Ansehen

    Fotogalerie ansehen

    © 2001-2015 Die Region Vorpommern e.V. | www.schulen-in-vorpommern.de | Version 1.5 | Haftungsausschluss | Letzte Änderung: